Der Entwässerungsgraben Schweißgraben verläuft  vom Eintritt in den Staatswald, nordostwärts vom Schurr-See,
bis zur Einmündung in die Donau. Dazu kommt der Stichgraben, den in den Schweißgraben einmündet.




Karte:
Wasserfläche: ca. 0,65 Hektar
Wassertiefe: ***
Beschaffenheit: ***
Erlaubnisschein: Schweißgraben
Gewässernummer: 65
Besonderheiten:
Es gelten die gesetzlichen Schonzeiten Bayern und die vereinsinternen Schonmaße.
Das Fischen ist vom 1. März bis 31. Dezember erlaubt.

Es ist eine Handangel erlaubt.

Es sind natürliche und künstliche Köder erlaubt.

Das Anfüttern ist verboten.

Das Nachtangeln ist verboten.

Das Bootsangeln ist verboten.

Fahrgenehmigung kann beantragt werden.
Angelarten: ***
Anfahrt: Fahrgenehmigung kann beantragt werden.
Fischarten: ***