A A A

Die Große Roth erstreckt sich von der Gemarkung Obenhausen, Flurstück 684,  unterhalb der Brücke bei der „Unteren Mühle“, bis zur Einmündung des Grabens, Flurnummer 109, Gemarkung Weißenhorn, am Nordrand des Ortsteils Bubenhausen, ca 300 Meter unterhalb der Mühle.

Die untere ( nördliche ) Fischereigrenze ist  durch eine  Tafel  markiert. Die obere ( südliche ) Grenze ist die Brücke  unterhalb  der Mühle.

Obergrenze: Ab Brücke zur Unteren Mühle in Obenhausen.
Untergrenze: Fischereischild ca. 300 m unterhalb Mühle Bubenhausen.




Karte:
Wasserfläche:
Wassertiefe:
Grundbeschaffenheit:
Erlaubnisscheine
Gewässernummer:
Besonderheiten:
Angelarten:
Anfahrt:
Fischarten:
Lokation Map:
Nur für Mitglieder
ca. 3,5 Hektar
ca. 0,1m - 1m
Schlamm, Kiesgrund
Erlaubnisschein: Bachkarte
55
Es gelten die gesetzlichen Schonzeiten Bayern und die vereinsinternen Schonmaße.
Das Fischen ist vom 1. März bis 31. Dezember erlaubt.

Es ist eine Handangel erlaubt.

Natürliche Köder verboten.

Es ist das Fischen nur mit Einzelhaken erlaubt.

Das Anfüttern ist verboten.

Das Nachtangeln ist verboten.

Das Bootsangeln ist verboten.

Der Hecht hat gemäß der Fischereiverordnung Bezirk Schwaben weder Schonzeit
noch Schonmaß.
Nur mit Kunstköder. Spinnfischen / Fliegenfischen
nördlich von Weißenhorn -  südlich  von Buch/Illertissen.  Geteerte  Feldwege - teilweise frei befahrbar
Bachforelle,  Döbel ,Hasel ,Barbe ,Schneider (geschützt), einzelne Karpfen