Zum Hospitalwasser gehört die Donau zwischen Fischerstein und Flusskilometer 23 + 550, in Fließrichtung linksseitig bis zum Stauwehr Ersingen.
Weiterhin gehört dazu das Altwasser linksseitig Fließrichtung der Donau, Parzelle Nummer 1534, auf der Gemarkung Oberdischingen, wie auch die Altwasser rechtsseitig in Fließrichtung der Donau, Parzelle Nummer 1252/3 und 1252/5, auf der Gemarkung Ersingen, sowie das Altwasser bei der Ersinger Brücke.

Das Hospitalwasser zeichnet sich durch wechselnde Strukturen und artenreichen Fischbestand aus. Fühlen sich im oberen Bereich Barbe, Nase oder auch Salmoniden wohl, so sind es im unteren Bereich, Richtung Stauwehr Ersingen, eher Karpfen, Brachse und Hechte.





Karte: Nur für Mitglieder
Wasserfläche: ca. 20 hektar
Wassertiefe: ca. 3 Meter
Beschaffenheit: Sand, Kies, Schlamm
Erlaubnisschein: Erbacher Seen und Donau
Gewässernummer: 56
Besonderheiten:
Es gelten die gesetzlichen Schonzeiten Baden-Württemberg und die vereinsinternen Schonmaße.
Das Fischen ist vom 1. Februar bis zum 31. Dezember erlaubt.

Es sind zwei Handangeln erlaubt.

Es sind natürliche und künstliche Köder erlaubt.

Das Anfüttern ist erlaubt.

Angelarten: Angeln auf Weißfische und Raubfische mit Naturködern
Anfahrt: Über B311 vor Oberdischingen Abzweigung Feldweg Richtung Stauwehr Ersingen, oder bis Oberdischingen die K7412 nach Ersingen.
Fischarten: Aal, Barsch, Zander, Hecht, Wels, Cypriniden (weißfischartige Fische), wie Karpfen, Brachse, Barbe, Nase, vereinzelt kommen auch Salmoniden vor