A A A

Die Große Blau erstreckt sich vom Hindenburgring in Ulm, Straßenbrücke ostwärtige Brückenseite, flussabwärts bis zur Künkelesmühle, einschließlich Kobelgraben von der Abzweigung Große Blau, bis zur Einmündung in die Donau. Die kleine Blau erstreckt sich von der Fischereibegrenzungstafel, ca. 250m westlich der Straßenbrücke am Hindenburgring in Ulm, flussabwärts bis zum Wehr an der Künkelesmühle.

Dazu kommt die ca. 50 Meter lange Gewässerstrecke ab dem Wehr Schapfenmühle beim „Schiefen Haus“ bis zum Fall bei der Stadtmauer.




Karte: Nur für Mitglieder
Wasserfläche: ca. 1,7 Hektar
Wassertiefe: ca. 0,3m – 1,5 Meter
Beschaffenheit: Kiesig
Erlaubnisschein: Blau im Stadtgebiet
Gewässernummer: 51
Besonderheiten:
Es gelten die gesetzlichen Schonzeiten Baden-Württemberg und die vereinsinternen Schonmaße.
Das Fischen ist vom 1. März bis 31. Dezember erlaubt.

Es ist eine Handangel erlaubt.

Das Angeln ist nur mit künstlichen Ködern erlaubt.

Es darf generell nur mit einem Einzelhaken gefischt werden (Schonhaken oder angedrückter Widerhaken).

Das Anfüttern ist verboten.

Das Nachtangeln ist verboten.

Das Bootsangeln ist verboten.

Schutzgebiet Kobelgraben (Länge: 100 Meter)
Beginn: Brücke an der Einmündung des Kobelsgrabens in die Donau (An der Eisenbahnbrücke Ulm)
100 Meter Strom auf. In diesem Bereich ist das Fischen verboten.
Angelarten: Spinnfischen / Fliegenfischen
Anfahrt: siehe Kartendaten
Fischarten: Bachforelle, Regenbogenforelle und Äsche