A A A

Wildes Baden-Württemberg

Wildes Baden-Württemberg

Seit 18 Jahren bietet Ulm mit der Baden-Württembergischen Jagd- und Fischereimesse ein Messehighlight für die Jäger, Angler und Naturliebhaber im Land.

Vom 10. bis zum 12. Februar 2017 ist es wieder so weit: Rund 250 Aussteller, Vereine und Verbände werden im Ulmer Messegelände, in der Friedrichsau, Leistungen

und Produkte vorstellen sowie Wissenswertes zu ihrer Naturschutzarbeit und zur heimischen Wildtierwelt.


Wälder, Wiesen, Bäche, Weiher und Flüsse bieten nicht nur Erholungsraum für stressgeplagte Menschen, sondern sind vor allem auch Lebensraum freilebender Tiere. Für die Jäger und Angler in Baden-Württemberg spielt daher der Naturschutz eine wichtige Rolle. Die Landesverbände und ihre Mitglieder setzten sich für den Erhalt einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt ein. 

Auf der Messe erfährt manWissenswertes über Umwelterziehung, Gebietspflege und Artenschutzprojekte. Selbstverständlich gibt es auch Tiere zu bestaunen: In den Aquarien des Landesfischereiverbandes und des Fischereivereines Ulm/Neu-Ulm, können die Besucher beispielsweise eine Auswahl heimischer Fischarten kennenlernen. 

Wer da Lust bekommt, selbst zur Angel zu greifen, erhält auf der Messe Infos rund um die Ausbildung und das notwendige Zubehör. Angeboten wird alles, was das Anglerherz begehrt. Ein vielfältiges Fachprogramm unter der Leitung von Torsten Ahrens begeistert im Anglerforum. Hier können sich die Angler selbst an einem Drillsimulator testen und die Hochseefischerei erleben.


Tierische Jagdgefährten

Beim Landesjagdverband Baden-Württemberg, der Jägervereinigung Ulm e.V. und der Bayerischen Jagdverband-Kreisgruppe Neu-Ulm können sich Jagdinteressierte über das Jagdrecht, die jagdliche Ausbildung, Prüfungen und Weiterbildungsmöglichkeiten informieren. 

Zu den Höhepunkten zählt sicherlich die tägliche Präsentation der Jagdhunderassen in Halle 6. Rund 30 verschiedene Rassen werden in ihren Wesensmerkmalen und typischen Jagdtalenten vorgestellt. Ein anschauliches und interessantes Erlebnis für Kenner genauso wie für alle anderen Hundeliebhaber. 

Neben den Vierbeinern kann man auf der Messe auch die jagdliche Teamarbeit von Mensch und Greifvögeln bewundern. In täglichen Flugvorführungen und unter der Leitung des Deutschen Falknerordens stellen Falkner und Vögel ihr Können unter Beweis. An allen Messetagen gibt es Beizjagd-Flugvorführungen herrlicher Greifvögel.


Bestens in Schuss

Die richtige Kleidung, passendes Schießgerät und leistungsstarkes optisches Zubehör gehören ebenfalls zur Jagd. Auf der Messe kann man Produkte verschiedener Hersteller entdecken, vergleichen und sich beraten lassen. Beispielsweise auf dem Stand der Müller Schießzentrum Ulm GmbH & Co. KG (MSZU) in Halle 2. 

Der Anbieter weiß, wie wichtig der sichere Umgang mit Jagdwaffen ist. Er bietet daher – alleinstellend und einmalig in der Messeszene – gemeinsam mit der Ulmer Ausstellungsgesellschaft einen Shuttle-Service von der Messe in die klimatisierte Indoorschießanlage des MSZU an. Hier können Kaufinteressierte ihre Waffen der Wahl unter professioneller Anleitung und an praxistauglichen Übungen ausprobieren.

Zur waidgerechten Jagd müssen die Jägerinnen und Jäger bestens ausgebildet und ihre Ausrüstung bestens in Schuss sein. Überwacht wird letzteres vom Beschussamt Ulm des Regierungspräsidiums Tübingen. Die Spezialisten der Prüf- und Zertifizierungsstelle für Waffen, Munition und Sicherheitstechnik informieren die Messebesucher über ihre Tätigkeit.

Auch die Natur wird präsentiert: In wunderbaren Dioramen und mit einem angrenzenden ‚Wald' wird den großen aber vor allem den kleinen Besuchern die Schönheit und Vielfalt dieser Biotopzonen vermittelt. Präparate bieten die Möglichkeit für Nichtjäger die Tiere in unseren Wäldern und Auen einmal in Ruhe betrachten zu können und sie auf diese Weise kennen zu lernen.

Ein Anglerforum sowie ein Jägerforum mit interessanten Fachveranstaltungen zum „wilden Leben" in Baden-Württemberg runden das Messeprogramm ab.


Zur Messe:

Die 18. Baden-Württembergische Jagd- und Fischereimesse findet von 10. bis 12. Februar 2017 auf dem Messegelände Friedrichsau in Ulm statt.
Sie ist mit rund 15.000 m2 Ausstellungsfläche und ca. 250 Ausstellern die größte und bedeutendste Jagd- und Fischereimesse im Land. Geöffnet ist täglich von 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr.
Aktuelle Lage der Baumbestände - Gögglinger Altwas...
Ab sofort geräucherte Forellen im Räucherhäusle

Ähnliche Beiträge

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.